Interviews

  • SRF | October 13th, 2014

    Der Anwalt der Lieder

    by Andreas Müller-Crepon

    Der Bariton Thomas Hampson ist ein Opernstar. Doch schon als jungen Sänger haben ihn die Lieder von Schubert, Schumann und Mahler begeistert. Mit seiner «Hampsong Foundation» versteht er sich heute als prominenter Anwalt für das Lied als Kunstform.

    Beim Besuch im Münchner Apartment, wo Thomas Hampson während seines Gastspiels an der Staatsoper logiert, wird schnell klar: Hier geht ein Allround-Profi ans Werk. Hampson hat in seinem Laptop alle Lieder parat, um die es im Gespräch gehen soll – und zwar in mehreren Versionen. Zielstrebig und konzentriert diskutiert er die Vorschläge und entwickelt nebenbei gleich noch ein, zwei Konzert-Ideen.

    Read more

  • BR Klassik | July 8th, 2014

    “Liebst du um Schönheit”

    by Nicola Eißer

    Thomas Hampson im Interview | BR Klassik

    Über seine im Juni 2014 erschienene Autobiografie “Liebst du um Schönheit” sprach Nicola Eißer mit dem US-Bariton Thomas Hampson.

    Listen here

  • crescendo.de | June 4th, 2014

    Thomas Hampson: Der Anwalt des Liedgesangs

    by Anna Novák

    Bariton Thomas Hampson hält ein feuriges Plädoyer für den Liedgesang,
    erzählt über sein neues Strauss-Album – und verrät seine größte Schwäche.

    crescendo: Herr Hampson, wir erwischen Sie gerade in der Genesungsphase – Sie haben soeben verkündet, dass Sie für die nächsten Wochen alle Auftritte absagen mussten …
    Thomas Hampson: Ja, das klingt oft dramatischer, als es ist. Es ist einfach so: Wenn man als Sänger eine schwere Bronchitis hat, dann heilt die nicht so schnell wie bei nicht singenden Menschen. Sie fokussiert sich meistens genau auf unsere Stimmorgane, und selbst wenn man so dumm und vermeintlich stark und stur ist wie ich, und immer einen Weg gefunden hat, trotz eines Virus weiterzuarbeiten – irgendwann geht es nicht mehr. An diesem Punkt bin ich angekommen. Das ist unerfreulich, allerdings nicht dramatisch, aber ich soll einfach ein paar Wochen nicht singen, weniger sprechen, etwas ausruhen und natürlich gesund leben.

    More…

  • ZEIT Online | February 20th, 2014

    “Mein Ich zur Verfügung stellen”

    by Herlinde Koelbl

    Bariton Thomas Hampson im interview | ZEIT Online

    ZEITmagazin: Herr Hampson, Sie singen an den besten Opernhäusern der Welt. Wie haben Sie erreicht, wovon so viele Sänger nur träumen?

    Thomas Hampson: Ich habe am Anfang schon verdammt viel geübt und gearbeitet. Es kommt aber nicht nur auf Fleiß, sondern auch auf Demut an. Als Sänger bin ich ein wiedererschaffender Künstler, ich mache hörbar, was schon ausgedacht worden ist. Das erfordert hartnäckige, ehrgeizige Arbeit. Trotzdem fühlte ich mich nie zu etwas gezwungen. Das machen zu dürfen, was mich leidenschaftlich interessiert, ist eine Gnade, hat mein Vater gesagt.

    More…

  • Kurier.at | April 13th, 2013

    Thomas Hampson: Der Schatzgräber sucht weiter

    by Peter Jarolin

    Der Bariton singt Verdi in Wien, Wagner in den USA und liebt zeitgenössische Musik | Kurier.at

    Viele Jahre hat er sich in Wien und in Österreich rar gemacht und damit eine große künstlerische Lücke hinterlassen. Seit einiger Zeit aber ist Thomas Hampson wieder da. Besser denn je und mit vielen Plänen im Gepäck.

    Los geht es bereits am Samstag (13.4.) im Wiener Konzerthaus, wo Hampson in einer konzertanten Aufführung in der Titelpartie von Giuseppe Verdis „Simon Boccanegra“ zu erleben ist. Wie auch bei der Reprise am 17. April sind Joseph Calleja, Kristine Opolais, Luca Pisaroni und Carlo Colombara seine Partner; Massimo Zanetti steht am Pult der Wiener Symphoniker. Die beiden Abende werden für eine CD-Produktion mitgeschnitten.

     Read more

Thomas Hampson

> More YouTube videos

  • Thomas Hampson - "Wo die schönen Trompeten blasen" by Gustav Mahler; Wolfram Rieger, piano
    This is from the "Voices of our Time" special featuring several Mahler Lieder selections.

  • Théâtre du Châtelet production of Strauss' Arabella. "Zdenkerl, du bist die Bessere von uns Zweien" from Act III. Cast: Karita Mattila (Arabella), Thomas Hampson (Mandryka), Barbara Bonney (Zdenka)... Christoph von Dohnányi conducts the Philharmonia Orchestra.